Allgemein News

Details zum Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und China wurden in Beijing bekannt!

Aus Sicht der Chinesen scheint das ausgehandelte Freihandelsabkommen mit der Schweiz grosse Vorteile zu bringen: 99 % der chinesischen Handelsprodukte werden beim Import in die Schweiz von Zöllen befreit. Die Schweizer Konsumenten würden mit vielen chinesischen Früchten und Gemüsen „beglückt“…

Dagegen werden nur gerade 85 % der Einfuhren aus der Schweiz nach China vom Import-Zoll befreit und auch dies abgestuft über Jahre. Dabei seien besonders Uhren und Medikamente diesem stufenweisen Vorgehen unterstellt. Diese Produkte stehen besonders unter Chinas Protektion: Hier wollen die Chinesen prioritär ihre eigenen Kompetenzen aufbauen.

Es fragt sich unter diesen Umständen, wodurch BR Schneider-Ammanns „I feel good“ – Stimmung begründet war…

Dazu der Tagesschaubericht von SRF1 vom 27.Mai:

Please follow and like us:
  1. Toll gemacht Herr Bundesrat Schneider – Ammann,
    endlich können auch die Schweizer die vergifteten Agrarprodukte der Chinesen geniessen, nicht nur die übrigen Euroländer,
    auf Augenhöhe, wohlverstanden!!!

  2. Mit diesem Freihandelsabkommen ist die Schweiz der Europäischen Union sogar einen Schritt voraus. Weitere Informationen finden sich unter: http://real-estate-blog.ch/2013/07/12/die-schweizer-teilnahme-am-europaischen-binnenmarkt-die-bilateralen-abkommen-zwischen-der-schweiz-und-der-eu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.