Allgemein Politik

Medienmitteilung der TGSL // Ban Ki Moon: Tibet braucht den Dialog

DschatseVom 10. – 13. Juni 2014 werden 20 Tibeter und Tibeterinnen abwechselnd vor dem Palais Wilson und Palais des Nations Niederwerfungen verrrichten. Sie fordern damit den UN-Menschenrechtsrat und die Vereinten Nationen zu ihrer Hilfe auf, den Tibet-Konflikt friedlich durch einen Dialog zwischen den Tibetern und der chinesischen Regierung beizulegen.

Seit dem 21. März 2014 hat die Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein in Aktionen vor dem Palais Wilson erneut die Vereinten um Gehör gebeten. Weitere Aktionen werden an den folgenden Tagen stattfinden:
1.    13. Juni 2014
2.    19. September 2014
3.    27. Februar 2015
Wir fordern Sie, Herrn Ban Ki Moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, auf, unsere Forderungen zu unterstützen:
•    Drängen Sie die Volksrepublik China, auf alle Vorbedingungen zu verzichten und den Dialog mit den Repräsentanten des Dalai Lama wieder aufzunehmen
•    Setzen Sie sich als Brückenbauer zwischen den Tibetern und China ein
•    Fordern Sie die führenden Persönlichkeiten dieser Welt dazu auf, den Dialog zu unterstützen
•    Helfen Sie Ihrer Exzellenz, Frau Navanethem Pillay, bei der Durchführung ihrer Untersuchungsmission in Tibet
•    Rufen Sie China dazu auf, die Repression in Tibet zu beenden und die wirklichen Ursachen der Unzufriendenheit und der Leiden des tibetischen Volkes anzugehen

Kontakt: Herr Lobsang Gangshontsang, Präsident
Mobiltelefon: 079 442 34 05

 

 

MM_BanKiMoonGenf120614

 

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.