China Focus

Spion in Schweden verhaftet

Die Staatsanwaltschaft in Stockholm hat eine Person verhaftet und unter Anklage gestellt, die tibetische Flüchtlinge in Schweden ausspioniert haben soll. Über die Identität der Person machte der Staatsanwalt keine weiteren Angaben. Der Spion soll Informationen über die häusliche und finanzielle Situation sowie die politischen Aktivitäten von in Schweden lebenden Tibetern beschafft haben. Diese hätte er dann an einen chinesischen Agenten weitergegeben.

In Schweden leben insgesamt 130 Tibeterinnen und Tibeter. Die chinesische Botschaft in Stockholm gab gegenüber Reuters keinen Kommentar ab.

Reuters, 11. April 2018

von Dr. Uwe Meya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.