China Focus

GAP muss sich für fehlerhafte Landkarte entschuldigen

Nun hat es auch die amerikanische Modekette GAP erwischt. Nach Protesten und Drohungen gegen zahlreiche ausländische Konzerne wegen falscher Länderlisten oder einem Dalai-Lama-Zitat von Mercedes Benz muss sich GAP für eine fehlerhafte Landkarte auf einem T-Shirt entschuldigen. Das Corpus Delicti wurde nicht in China, sondern im Ausland angeboten und zeigt auf der aufgedruckten chinesischen Landkarte weder Taiwan noch die von China beanspruchten Inseln im südchinesischen Meer. Das führte zu wütenden Kommentaren in sozialen Medien.

GAP nahm darauf das T-Shirt aus dem Handel und entschuldigte sich offiziell. Man werde künftig die Produkte «gründlich prüfen», damit sich solche Vorfälle nicht wiederholten. Wörtlich sagte GAP: «GAP Inc. respektiert die staatliche Eigenständigkeit und die territoriale Integrität Chinas… Wir entschuldigen uns aufrichtig für diesen unabsichtlichen Fehler.»

Tiroler Tageszeitung, 15. Mai 2018 / Kurier, 15. Mai 2018

von Dr. Uew Meya

  1. bitte schreibt allen firmen, welche von china unter druck gesetzt werden, ein email. ermahnt sie, dass langfistig wirtschaftlich nur erfolg hat, wer die menschenrechte und das internationale recht beachtet.

    erinnert diese firmen auch daran, dass ein viertel des offiziellen territoriums chinas gestohlen ist! tibet ist mit 2.5 mio quadratkilometern das 10. grösste land der erde und wurde illegal, gegen internationales recht, annektiert.

    also, schreibt, schreibt… je mehr desto besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.