News Tibet

Präfektur Golog: kein Schulunterricht mehr in tibetischer Sprache

Die Order (Foto: Tibet Watch)

Mit Beginn nach den Sommerferien wird der Schulunterricht in der Präfektur Golog in den Primar- und Mittelschulen ausschliesslich in chinesischer Sprache erteilt. Tibetisch-Unterricht wird nur noch als Fremdsprache angeboten. Die Erziehungsbehörde von Golog rechtfertigte diesen Schritt damit, dass so den Kindern «mehr akademische Möglichkeiten» offen stünden. Weiter ruft die Behörde dazu auf, den Schulen Lehrer «mit hoher Professionalität in chinesischer Sprache» zuzuteilen.

Ein erster Versuch, die Unterrichtssprache zu ändern, war 2010 in den Bezirken Golog, Rebgong und Chabcha an starken Protesten gescheitert; dieses Mal jedoch scheint die Regierung gewillt, die neue Regelung aggressiv durchzusetzen.

Free Tibet Campaign/Tibet Watch, 22. Mai 2019 // Dr. Uwe Meya

Bild: Die Order (Foto: Tibet Watch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.