Focus News Politik

Nachruf Alt-Nationalrat Bernhard Müller

Der ehemalige Berner SVP-Nationalrat und Regierungsrat Bernhard Müller-Aeschbacher ist 89-jährig in seinem Heim in Scharnachtal BE verstorben. Gemäss Todesanzeige starb er am 26.05.2020.

Bernhard Müller-Aeschbacher war GSTF-Mitglied und ein langjähriger und sehr engagierter, aktiver Tibet-Freund, der in seinen mündlichen und schriftlichen Äusserungen zu Tibet immer sehr klar war: Tibet war eine unabhängige und freie Nation!

Wir gedenken dem langjährigen Tibet-Freund und engagierten nationalen und kantonalen Politiker Bernhard Müller-Aeschbacher mit grosser Achtung!

Auch tibetfocus hat ihn interviewt und über sein Engagement berichtet:

«Meine Hochachtung vor dem tibetischen Volk und seiner Lebensweise wird stets lebendig und gegenwärtig bleiben» (tibetfocus 130, Seite 24)

«Ein langer, unermüdlicher Kampf für ein freies, völker- und menschenrechtskonformes Tibet» (tibetfocus 129, Seite 19)

Chinesischer Arbeitsbesuch in Bern – «Tibet war kein Thema…» (tibetfocus 103, Seiten 8 und 9)

Lesen Sie mehr über seine Person und Arbeit hier (bz – Zeitung für die Region Basel).

Foto vom Originalbericht der bz, erschienen am 30.05.2020. Undatierte Aufnahme von Alt-Nationalrat Bernhard Müller. (Archivbild) © KEYSTONE/STR

Please follow and like us:
  1. Walter Lutz

    alt Regierungsrat und alt Nationalrat Bernhard Müller war als einer der ersten Leiter des damals entstehenden Bundesamte für Umweltschutz vor dieser Zeit von 1962 bis 1965 für die Lager der tibetischen Flüchtlinge in Nepal im Einsatz und hat dabei das Wiederansiedlungsprojekt in Dhor Patan geleitet und sich auch später immer wieder für dieses Wiederansiedlungsprojekt eingesetzt . Man lese nur dessen Buch : Das Thal von Dhor Patan , erschienen 1993 im Weber Verlag ( Edition Hans Erpf ) in Gwatt – Thun .

    Walter Lutz , Birmensdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.