Focus GSTF Politik Veranstaltung

Podiumsdiskussion: Tibet war nie ein Teil Chinas – Abschied von der Ein-China Politik

Die GSTF organisiert in Zusammenarbeit mit VTJE, TGSL, TFOS und GfbV

  • am Donnerstag, 04. November 2021 von 19.30 – 21.00 Uhr im Le CAP, Predigergasse 3, 3011 Bern und
  • am Freitag, 05. November 2021 von 19.30 – 21.00 Uhr im Volkshaus Zürich, Blauer Saal, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich eine

Podiumsdiskussion zum Thema: Tibet war nie ein Teil Chinas – Abschied von der Ein-China Politik

Am Podium werden auftreten:

  • Sikyong Penpa Tsering, Präsident der tibetischen Exilregierung
  • Michael van Walt van Praag, Professor für internationales Recht, Mediator und langjähriger juristischer Berater der tibetischen Exilregierung
  • Regula Rytz (Nationalrätin, Grüne) in Bern und Claudia Friedl (Nationalrätin, SP) in Zürich: Mitglieder der Parlamentarischen Gruppe Tibet, die sich zur politischen Strategie der Schweiz gegenüber den Tibeterinnen und Tibetern und auch zur China-Strategie der Schweiz äussern wird
  • Experte Rolf Bächi (Autor und Verleger Prong Press): Einordnen und Einschätzen der Problematik VR China und Tibet, Taiwan, Hongkong, Belt and Road Initiative, Einheitsfront
  • Vijay Kranti (indischer Journalist und Fotograf): Einordnen und Einschätzen der Situation in der VR China und der extraterritorialen Konsequenzen

Moderation: Claudia Sedioli Maritz, Kommunikationsberaterin und Dozentin an der ZHAW

Es wird eine Simultanübersetzung Englisch-Deutsch angeboten.

Bitte melden Sie sich über das Formular an:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail ein, sodass wir Sie bei Bedarf kontaktieren können.

Oder melden Sie sich per Email an: buero@gstf.org

Eintritt frei – Spenden sind willkommen!

Hier sind die Flyer zum Herunterladen

Flyer Podium Bern 1

Flyer Podium Bern 2

Flyer Podium Zürich 1

Flyer Podium Zürich 2

Please follow and like us:
  1. Tsering Chonjor Emjee

    Ich freue mich auf das Podiumdiskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.