Focus GSTF Politik Schweiz

Treffen der Parlamentarischen Gruppe Tibet während der Wintersession

Die Schweizer Parlamentarische Gruppe Tibet traf sich am 7. Dezember während der laufenden Wintersession des Schweizer Parlaments im Bundeshaus, um Aktionspläne für Tibet zu diskutieren. Die Wintersession des Parlaments begann am 27. November und dauert bis zum 17. Dezember 2021.

Von der Schweizer Parlamentarischen Gruppe Tibet nahmen die Co-Präsidenten, Nicholas Walder und Fabian Molina, die Vize-Präsidentin Maya Graf sowie das neuste und 30. Mitglied der Gruppe, Katharina Prelicz-Huber, an dem Treffen teil.

Der Vertreter des Dalai Lama, Chhimey Rigzen und Kalden Tsomo vom Tibet Bureau in Genf, die Präsidentin der Tibeter-Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein (TGSL), Karma Choekyi, sowie als Vertretung der Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft (GSTF), Lhawang Ngorkhangsar und Uwe Meya, waren am Treffen anwesend.

Bei dem Treffen wurde ein breites Spektrum von Themen erörtert, darunter die aktuelle Lage in Tibet, die Situation der abgewiesenen tibetischen Asylbewerber:innen und künftige Aktionspläne für Tibet.

Die Parlamentarier:innen schlossen sich der Kampagne, die die Schweizer Regierung zu einem diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking aufrief, an.

Lesen Sie hier den Originalbericht des Tibet Bureaus Genf.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.