Focus Schweiz

Polizisten auf dem Bundehaus – tibetische Mini-Demo verhindert

Lesen Sie den vollständigen Bericht publiziert heute bei bazonline hier.

Vor dem Besuch des ukrainischen Präsidenten ist der Bundesplatz in Bern abgesperrt. Auch in Kehrsatz herrscht Ausnahmezustand wegen der Ankunft des chinesischen Ministerpräsidenten.

Tibetischer Mini-Protest

Die Message der Handvoll Personen mit tibetischen Flaggen hingegen ist klar: «Qi Liang, go home!», skandieren diese, werden jedoch sogleich von Polizeigrenadieren den Gleisen entlang verdrängt. Sie stellen sicher, dass die tibetische Seite isoliert bleibt. Es ist klar, der chinesische Besuch darf den Protest nicht sehen.

Please follow and like us:
  1. Uschi Neukomm

    Es ist so beschämend für die humanistische, freie, neutrale Schweiz, dass einem ausländischen Staatschef ein Fakebild nach seinem Gusto gezeigt wird! Warum steht die Schweiz nicht klar zur Meinungsfreiheit als freiheitlicher Staat?
    Warum wird nicht Flagge gezeigt für die Menschenrechte?
    Einfach nur erbärmlich!

  2. Wolfgang Wolter

    Ich glaube, das war in der Schweiz schon immer so:
    Diplomatie geht vor Meinungsfreiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert