Neuste Ausgabe «tibetfocus»

Publiziert wird unter Archiv jeweils die vorletzte Nummer.
Die neueste Ausgabe wird per Abonnement direkt zugestellt. Einzelne Nummern können bei der GSTF-Geschäftsstelle bestellt werden.

Ausgabe tibetfocus-Magazin: Nr. 149

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser

Nachdem wir Ihnen in der vergangenen Ausgabe das Historische und Völkerkundemuseum St. Gallen mit einem Interview näher vorgestellt haben, möchten wir Ihnen in der vorliegenden Ausgabe einen umfassenden Einblick in die Sammlungsphilosophie, Gegenwart und Zukunft des Völkerkundemuseums der Universität Zürich bieten. Im Interview mit Frau Dr. Martina Wernsdörfer, Kuratorin für Süd-, Zentral- und Ostasien, erfahren Sie viel Wissenswertes zum Museum und seiner bedeutenden Tibet- Sammlung. Abgerundet wird dieser Beitrag unter anderem durch ein Foto einer Statue Seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama, welche Bestandteil des Sammlungsdepots des Museums ist. Ein weiterer Beitrag zu unserem Jahresthema zur Kultur Tibets ist in dieser Ausgabe ein Interview mit der Thangka-Malerin Yeshi Siegfried, die diese hohe Kunst bei einem bedeutenden Meister in Indien erlernt hat. In der Rubrik Traumfocus können Sie einen anregenden Artikel von einem Tibeter in Dharamsala zur säkularen Ethik und zur Zukunft der tibetischen Bildung lesen. Und im Klimafocus informieren wir Sie über die gigantischen Staudamm-Projekte Chinas in Tibet sowie zum Bau von Ice Stupas als Wasserspeicher in Ladakh/Indien.

Im Namen des gesamten Redaktionsteams wünsche ich Ihnen eine anregende Lektüre

Karin Gaiser

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    teilen Sie mir bitte mit, ob über das 2018 erschienene Buch eine Buchbesprechung bereits in Ihrer Zeitschrift tibetfocus erschienen ist? Soeben habe ich, Tibetunterstützer, das Buch gelesen und eine Rezension nahezu fertiggestellt. Falls nein und wenn Ihrerseits Interesse besteht, teilen Sie mit bitte Ihre Richtlinien für eine Rezension mit. Es eilt, da Ihr Redaktionsschluß am 26. Juli 2020 und ich noch zwei Details mit Fachleuten abzuklären habe.
    Freundliche Grüsse, Wolfgang Gothe (Marburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.