Tibet

…auf einem Blick

flag

Fläche: rund 2.5 Millionen Quadratkilometer (etwa 60 x die Schweiz)

Haupstadt: Lhasa (3’680 m)

Provinzen:

  • Ü-TSANG: Zentral- und Westtibet, macht den grössten Teil der 1965 von China definierten „Autonomen Region Tibet“ („ART“) aus
  • KHAM: Im Südosten Tibets, Gebiet westlich des DRI CHU zählt zu „ART“, Gebiet östlich davon 1965 den chinesischen Nachbarprovinzen Sichuan und Yünnan angegliedert
  • AMDO: Im Nordosten Tibets, 1965 teils in Qinghai umbenannt und teils den chinesischen Nachbarprovinzen Gansu und Sichuan angegliedert.

Tibet besteht somit nicht bloss aus dem künstlichen Gebilde „ART“, sondern aus allen drei Provinzen Ü-TSANG, KHAM und AMDO.

Bevölkerung: 6 Millionen Tibeter und 8 Millionen Chinesen, davon 1/2 Million Soldaten der „Volksbefreiungsarmee“.

Religion: Vorwiegend MAHAYANA-Buddhismus tibetischer Prägung, daneben die vorbuddhistische Naturreligion BÖN

Höhe: Durchschnittlich um 4’500 m

Höchste Berge:

  • Auf der Grenze Tibet-Nepal: CHOMO LANGMA (Mt Everest), 8’848 m
  • Ganz im Tibet SHISHA PANGMA, 8’046 m

Grösste Flüsse:

  • SENGYE KHABAB (Indus)
  • LANGCHEN KHABAB (Sutlej)
  • MACHA KHABAB (Brahmaputra)
  • GYALMO NGULCHU (Salween)
  • ZA CHU (Mekong)
  • DRI CHU (Blauer Fluss, Yang-Tse-Kiang)
  • MA CHU (Gelbe Fluss, Huang Ho)

Temperaturen: Bis 30°C im Sommer; bis -50°C im Winter

Bodenschätze: Uran, Erdöl, Kohle, Gold, Silber, Antimon, Eisen, Chrom, Kupfer, Nickel, Zink, Blei, Mangan, Lithium, Magnesium, Graphit, Schwefel, Türkis, Jade, Borax, Salz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.