Das Wissen vom Heilen

Franz Reichle

DVD

„Das Wissen vom Heilen“, Warner Home Video 2003

im Handel erhältlich

Sprachen: Original-Version, Englisch, Deutsch

Untertitel: D, E, F, I, Sp, Pol, Litauisch

Mit zusätzlichen Szenen und umfangreichem Adress- und Informationsteil rund um die Tibetische Medizin.

Video

„Das Wissen vom Heilen“, VHS 90 Minuten, Produktion T&C Film AG Zürich, 1997

Im Handel oder über www.amazon.de erhältlich.

Das Buch zum Film:

Reichle Franz „Das Wissen vom Heilen“, Oesch Verlag Zürich 2003. ISBN 3-0350-3010-3

Völlig neu überarbeitet und aktualisiert und mit zusätzlichen Kapiteln ergänzt. Stellt Geschichte Theorie und Praxis der Tibetischen Medizin verständlich und einfühlsam dar.

„Das Wissen vom Heilen“ ist ein Film über eines der höchstentwickelten Medizinsysteme. Das Grundlehrbuch Gyüschi stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Tibetische Medizin ist eine ganzheitliche Medizin, sie deckt die körperlichen, geistigen und seelischen Leiden ab. Die Arzneien bestehen aus Kräutern, Wurzeln und Mineralien. Heilerfolge werden vor allem bei chronischen Krankheiten erzielt, die mit der westlichen Medizin kaum geheilt werden können. Der Film präsentiert uns an verschiedenen Schauplätzen der Welt Wissenschaftler, Ärzte und Patienten, welche die Tibetische Medizin erforschen und anwenden.

„Eine aufgeklärte Betrachtungsweise charakterisiert den ganzen Film, der weder mystifiziert noch in irgendeiner Weise zu „predigen“ oder zu bekehren versucht, so dass man sich auf eine ebenso lehrreiche wie spannende Erkundung verborgener und zweifellos wirksamer Zusammenhänge mitgenommen sieht.“
(Christoph Egger, NZZ)

Der Regisseur Franz Reichle:

Franz Reichle wurde 1949 in Wattwil SG geboren. Er ist freischaffender Filmemacher und seit 1996 Dozent für Film an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich. Während fünf Jahren lebte er in Burjatien, nördlich der Mongolei, wo er die Tibetische Medizin kennenlernte. In dreijähriger Arbeit realisierte er diesen umfassenden Kinofilm über die Tibetische Medizin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.