Allgemein

Lamtön – Engagement für Flüchtlinge

In der Schweiz leben etwa 2000 tibetische Flüchtlinge in prekären Situationen. Unter ihnen ca. 600 mit einem ablehnenden Asylentscheid. Das Engagement für sie ist eine dringende Notwendigkeit aus humanitären und buddhistischen Gründen. Dem GSTF-Vorstand ist es deswegen ein wichtiges Anliegen, dass sich eine wachsende Zahl von Mitgliedern der GSTF und anderer Tibetorganisationen für die Begleitung und die Integration von tibetischen Flüchtlingen engagiert. Dabei legt er Wert auf eine intensive Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, die für tibetische und andere Flüchtlinge aktiv sind. mehr»